Katja Oskamp
Cart 0
 

 

 

 

 

 


»Katja Oskamp ist eine der lustigsten Autorinnen, die man derzeit treffen kann.«

Wiebke Porombka, TAZ

 
KatjaOskamp_0187_d.jpg
 

NEUIGKEITEN

 
 

20.11.2018

18 Uhr, Lesung Berlin: Die schönsten Fußpflege-Freitexte, Bezirkszentralbibliothek Mark Twain (Freizeitforum Marzahn). Anmeldung erbeten unter  54704142

 
 

30.10.2018

Zeit Online/freitext: Von sona schönen Frau lass ick ma jerne quälen – Die Geschichte von Fritz

 
 

30.09.2018

Zeit Online/freitext: Lieba zehn Dackel als een Mann – Die Geschichte von Frau Frenzel

 
 

31.07.2018

Zeit Online/freitext: Und ick dachte, du jehst zum Frisör – Die Geschichte der Eheleute Huth

 
 

22.06.2018

Zeit Online/freitext: Herr Hübner ist da – die Geschichte eines Laufkunden

 
 

26.05.2018

Deutschlandfunk Kultur: Zehennägel schneiden – und dabei geht es ums Leben – Ein Gespräch über Fußpflege in Marzahn

 
 

24.05.2018

Zeit Online/freitext: Die Einsamkeit im sechsten Stock – Die Geschichte der Russin

 
 

09.05.2018

mdr kultur: Sachbuch der Woche – über Bruno Preisendörfers Die Verwandlung der Dinge, erschienen bei Galiani Berlin

 
 

26.04.2018

Zeit Online/freitext: Was gibt’s Neues an der Front? – Die Geschichte von Herrn Pietsch

 
 

20.03.2018

Zeit Online/freitext: Mitten beim Sex is dit Bette einjekracht – die Geschichte von Frau Blumeier

 
 

01.03.2018      

Die Weltwoche: Essay der Woche Tantrische Umarmung – Das eigene Sexualleben fühlt sich manchmal ziemlich trostlos an. Bis man von jenem anderer hört.

 
 

Zeit Online/freitext: Wissense, wo se hier sind? Uff de Scheiße von Berlin – Die Geschichte von Herrn Paulke

15.02.2018      

 
 

13.02.2018         

mdr kultur: Buch der Woche – über Jens Sparschuhs neuen Roman Das Leben kostet viel Zeit, erschienen bei Kiepenheuer & Witsch

 
 

18.01.2018   

Zeit Online/freitext: Wenn’s wehtut, denn schrei ick – Die Geschichte von Frau Guse

 
 

14.01.2018   

mdr kultur: Besprechung von Lisa Warneckes Buch Das Geheimnis der Winterschläfer, erschienen beim C.H. Beck Verlag